Corona hier, Corona da… Besondere Zeiten erfordern besondere Aktionen. Und zu Hause sitzen und viel selbst Kochen ist ja in diesem speziellen Frühjahr 2020 (zwangsläufig) die Devise. Und vielleicht macht sich der ein oder andere ja auch genau jetzt Gedanken darüber, was eigentlich da jeden Tag bei den eigenen Haustieren im Napf landet. Warum also nicht jetzt die Zeit nutzen und sich schlau machen – deshalb bietet Roh & Munter im April gleich zwei Webinare an, mit jeweils unterschiedlichem Schwerpunkt.

Die Kurse werden über ein Online Tool veranstaltet, Sie erhalten rechtzeitig einen entsprechenden Link und alle Informationen zum Login. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Internetzugang und ein Endgerät ihrer Wahl mit Lautsprecher. Beide Kurse finden Sonntag Nachmittags statt.

19.04.2020 15:00 Uhr

Barf Basics mit Roh & Munter (Hund)

Wenn ihr bei Euch selbst und euren Mitmenschen und Familien Wert auf gute Nahrung legt, dann doch sicher auch bei euren vierbeinigen Begleitern. B.A.R.F. ist gesund, man selbst ist entspannt, weil man weiß, mein Tier bekommt alls und guter Qualität. B.A.R.F. muss nicht teuer sein, muss auch nicht kompliziert sein, und es macht Freude!

Für alle die schon immer mal wissen wollten, was bei „Biologisch Artgerechter Fütterung“ in den  Napf kommt, das super Einsteiger-Event. Etwa 90 Minuten Informationen (vielleicht auch 120′ je nachdem), mit Fragerunde und Rechenbeispielen. So kann jeder selbst überlegen, wieviel wovon dem Hund kredenzt werden darf und muss. Und warum das so ist erkläre ich auch. Auch Leute, die schon BARFen aber nochmal eine kleine Auffrischung brauchen sind natürlich herzlich willkommen. Tickets zum Webinar gibt es hier >>

26.04.2020 15:00

Uhr Fertigfutter verstehen mit Roh & Munter (Hund & Katze) 

Und weil wir immer wieder Fragen zur Zusammensetzung von Nass- und Trockenfutter bekommen, nehmen wir uns Ende des Monats mal die Rückseiten des Futters vor. 

Denn ich habe an sich nichts gegen ein gutes Trockenfutter, noch besser finde ich gutes Nassfutter. Beides gibt es leider nur erschreckend selten, bzw. ist es nicht so leicht zu finden. Denn hier ist ja auch die Frage: Worauf legt man Wert? Auf viel Protein? Oder auf viel Fleischanteil? (Das ist nämlich nicht das selbe) Auf getreidefreie Rezepte? Und was ist dann mit Soja, Mais und Reis & co? Ist Kaltgepresst gleich gut? In Zeiten von völligem Überangebot im Supermarkt, im Zoofachhandel und beim Discounter, ist die Auswahl genauso groß wie die Unsicherheit. Ständig lese ich in den sozialen Netzwerken „was füttert ihr“, „wer kennt Futter X“, „wieviel davon gebt ihr“ etc. Verständliche Fragen. Leider gibt es wirklich Sorten, die die Bezeichnung Hundefutter nicht verdient haben, egal wie man es dreht und wendet. Katzenfutter ist hier übrigens keinen Deut besser. Es ist jedoch ganz schlicht gesagt so: Mensch muss sich einfach entscheiden, was Mensch Tier zu fressen geben möchte. Und wenn für dich nun mal BARF nicht in Frage kommt, dann können wir dennoch zusammen überlegen, welche Sorte und welches „Topping“ das Ganze vielleicht noch aufwerten könnten. Tickets zum Webinar gibt es hier >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.