Der Alptraum vieler Halter:innen – kaum draußen „nascht“ der Hund schon am Haufen vom Nachbarshund, kein Pferdeapfel ist sicher und auch im Katzenklo wird gerne mal nach nem Snack gestöbert. Ganz zu schweigen davon, wenn andere Zweibeiner eine ekelige Überraschung draußen platziert haben. Dann kann’s nämlich auch mal gefährlich werden – doch dazu später mehr. 

Kotfressen schimpft sich im Fachjargon Koprophagie. Muss man sich nicht merken: viel wichtiger ist: das ist bedingt normal. Im Sinne von das machen viele Canide wenn es einen Anlass dazu gibt. Und es heißt nicht immer gleich, dass es einen schlimmen Nährstoffmangel gibt. 

Hier mal möglich Ursachen für Kotfressen: 

  • Magenbeschwerden, z.B. Übersäuerung > Selbstmedikation
  • Nährstoffmangel (v.a. auch durch Wurmbefall, Diabetes, Pankreasinsuffiziens)
  • körperlicher oder psychischer Stress
  • Frust (bezieht sich auf nicht artgerechte Haltung v.a.)
  • Geschmacksverstärker im Futter der anderen 
  • Pflanzenfresserkot ist halt lecker…
  • Revierverhalten (entfernt Markierungen)

Die Ziele oder das Vorgehen sind dann, je nach Ursache, ein bisschen anders: 

  • Darmflora aufbauen (dazu kann gehören, dass man erstmal schaut, was fehlt durch eine Kotanalyse beim Doc)
  • Erziehen (Training, Aufnahmeschutz)
  • Entspannen (Hund und Halter:in!) 
  • Mangel beheben (falls vorhanden)

Für den ersten und den letzten Punkt stehen einige Mittel zur Verfügung, die wir auch gern auf dem gemeinsamen Weg zu #entspanntesfüttern besprechen können. In meiner kurzen Beratung besprechen wir, ob für euch Papaya, Harzer Käse oder doch Enzyme das Richtige sind. Melde dich einfach bei mir 🙂

Glück im Unglück….

Ach und noch zum Thema Gefahr vom Menschenkot: eine mir bekannte Hündin war nach dem Gassi einmal furchtbar apathisch auf einmal und lies sich nicht mehr motivieren aufzustehen. Voll Angst gingen die Halter ab in die Klinik – wo sich herausstellte, dass sie im Park die Hinterlassenschaften eines Menschen gefressen haben musste, die THC Abbauprodukte enthielten. Der Hund war also *nur* Second Hand bekifft und nach wenigen Stunden wieder komplett hergestellt. Zum Glück! Das kann auch – je nach Substanz – anders laufen und daher ist der Schutz vor der Aufnahme wirklich wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.